Home > Personalausbildung > ... Verkehrsposten

Verkehrsposten

Ausbildung zum Verkehrsposten


 

Die Regelung des Verkehrs durch Personen kann bei Baustellen von kürzerer Dauer mit nur einem Fahrstreifen erfolgen. Wenn die Arbeitsstelle einsehbar ist, kann die Handregelung durch nur eine Person erfolgen.

 

Die Verkehrsregelung bedarf einer entsprechenden Schulung des Personals, da hier auf Probleme wie Rückstau, Bevorzugung einer Fahrtrichtung, Einbeziehung einer benachbarten Signalanlage und dgl. einzugehen ist.

 

Gemäß § 97 Abs. 3 StVO müssen Personen, die den Verkehr auf einer Arbeitsstelle regeln sollen und keine „Organe der

Straßenaufsicht“ sind, durch einen Bescheid der Behörde mit der Straßenaufsicht betraut werden.



Voraussetzungen für die Betrauung sind:
 Volljährigkeit    






 
 ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
 aufrechte Lenkberechtigung Klasse B
 keine gravierenden Verwaltungsstrafen
Auszug aus dem Strafregister
 

Termine 

Frühling
Dienstag 19.03.2019 13:00 - 17:00
 
Herbst
Dienstag 29.10.2019 13:00 - 17:00

  
Ausbildungsdauer
Verkehrsposten 4 Stunden

Preis
140,00 € (netto )  168,00 € (brutto)
 



Eine persönliche Anmeldebestätigung mit detaillierten Informationen erhalten Sie spätestens eine Woche vor dem Seminar. 
Die Ausgabe der Bescheinigung erfolgt nach der vollständigen Teilnahme am Unterricht und Begleichung der Kosten. 


Teilnahmebedingungen: 

Teilnahmeberechtigt sind alle Führerscheinbesitzer der Klassen B die folgende Voraussetzungen erfüllen.

 Volljährigkeit    






 
 ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
 aufrechte Lenkberechtigung Klasse B
 keine gravierenden Verwaltungsstrafen
einwandfreier Strafregister


Stornobedingungen:
 

Bei telefonischer oder schriftlicher Stornierung bis 4 Werktage vor dem Seminar entstehen keine Kosten. 
Bei einer Stornierung 3 Werktage vor dem Seminar berechnen wir eine Stornogebühr von 50% der Kursgebühr.
Bei Stornierungen bei Veranstaltungsbeginn bzw. bei Nichtteilnahme müssen wir die Seminarkosten in voller Höhe verrechnen.
 

Mitzubringen:

Führerschein mitbringen!

Hinweis:

Teilweise werden von der Wirtschaftskammer Förderungen für Unternehmen ausgeschüttet.
Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen können im Zuge der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden. 
Bitte unbedingt anführen, denn Sie können, je nach Einkommenssituation, Steuern sparen. 
 


 
 AGB´s